So. 26.1. – MATINEE 11:00h – „Das Salz der Erde“ in Zusammenarbeit mit oikosimpuls Schlehdorf

Film-Frühstück ab 10.00 Uhr bei Laurent / Kochler Stuben. Filmbeginn 11:00 Uhr / Einlass ab 10:45 Uhr

Porträt und Hommage an den Meister der Sozialfotografie Sebastião Salgado, der in den vergangenen 40 Jahren auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert hat und Zeuge internationaler Konflikte, Kriege, Hungersnöte, Vertreibung und deren Folgen war. In seinen von Empathie getragenen Bildern zeigt er das damit verbundene menschliche Leid und gewährt uns einen Blick auf die Schönheit unseres Planeten.

Für seine sozialdokumentarischen Bilder von Armut erhielt er 2019 als erster Fotograf den Friedenspreis des deutschen Buchhandels, da er mit seiner Arbeit „in hervorragendem Maß zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen hat“.


Frankreich 2014
100 Minuten
ab 12 Jahren
Dokumentarfilm über das Leben und die Arbeit
des Fotografen Sebastião Salgado
Regie: Juliano Ribeiro Salgado (Sohn), Wim Wenders