Do 13.2. bis Mi 19.2. – Freies Land

Ostdeutschland im Sommer 1992. Die beiden Mordermittler Stein (Trystan Pütter) und Bach (Felix Kramer) werden an die Oder geschickt, um dort das spurlose Verschwinden von zwei Schwestern aufzuklären.

Aber die abgelegenen Winkel im Osten Deutschlands gehorchen ihren eigenen Regeln. Die Kommissare beginnen in der verschworenen Gemeinschaft den unübersichtlichen Sumpf aus Lügen und Verbrechen auszutrocknen. Langsam kommen sie den Tätern auf die Spur, aber geraten dabei selbst in große Gefahr…

Regisseur Christian Alvart inszeniert seine beiden von Felix Kramer und Trystan Pütter genial verkörperten Ermittler mit großem Gespür für die Dichte und Temperatur, die für einen vielschichtigen Thriller unentbehrlich sind. Ihm gelingt eine zutiefst beunruhigende, aufregende und scharfsichtig komponierte Geschichte, die von einer schmerzenden Wunde aus unserer jüngsten Vergangenheit erzählt.

„… ein authentisches Stück deutsch-deutscher ThrillerGeschichte, für das sich der Gang ins Kino lohnt.“ ntv

 

Deutschland 2019
127 Minuten
ab 16 Jahren
Regie & Kamera: Christian Alvart
Mit: Felix Kramer, Trystan Pütter, Nora Waldstätten, Ben Hartmann, Ludwig Simon